Zahnersatz

Herausnehmbarer Zahnersatz

Dieser bietet sich immer dann an, wenn mehrere Zähne fehlen oder die langfristige Erhaltungswürdigkeit der Zähne fraglich ist, da herausnehmbarer Zahnersatz leicht repariert oder erweitert werden kann.

Der einfachste Prothesentyp ist die Klammer- oder Modellgussprothese. Beim Tragekomfort und bei der Ästhetik sind allerdings Abstriche zu machen, da die Prothese nur punktuell an den Zahnflächen befestigt ist und die Klammerarme manchmal sichtbar sind.

Eine sehr hochwertige Form des herausnehmbaren Zahnersatzes ist die Teleskopprothese. Das Teleskopprinzip lässt sich am einfachsten verstehen, wenn man sich zwei umgedrehte in einander gesteckte Plastikbecher vorstellt. Die Teleskopzähne werden mit einer zylindrischen Krone versehen. Auf diese wird die Prothese aufgesetzt, derart, dass der metallische Hohlraum in der Prothese perfekt auf die Teleskopkrone im Mund passt. Dieses Doppelkronenprinzip sorgt für eine sehr stabile Verankerung. Daneben können zu einem späteren Zeitpunkt gezogene Zähne in der Prothese ersetzt werden, ohne dass der Zahnersatz neu angefertigt werden muss. Also eine sehr langfristige und preiswerte Alternative, da eine Neuanfertigung von Zahnersatz bei einer Verschlechterung der Gebisssituation entfällt.